« 2021 »

Versorgungswerk: Rentenerhöhung in 2021

Sowohl die laufenden Renten des Versorgungswerkes als auch die bis zum 31.12.2020 erworbenen Anwartschaften der Mitglieder werden zum 1. Januar 2021 um jeweils 1 % erhöht. Dagegen bleibt der allgemeine Steigerungsbetrag (= Rentenanwartschaft, die bei 12maliger Zahlung des höchsten Angestelltenpflichtversicherungsbeitrages erworben wird) im Jahr 2021 unverändert und beträgt weiterhin 89,06 €.

Wo ist die Grippeschutzimpfung noch möglich?

Bedingt durch die Corona-Pandemie haben sich in diesem Jahr bereits deutlich mehr Menschen impfen lassen als sonst. Obwohl die saarländischen Arztpraxen ihre Bestellmengen an Grippeimpfstoff aufgestockt haben, haben einige Ärzte aktuell keinen Grippeimpfstoff mehr.

(PM) „Vertrauliches Hilfsangebot ist an 16 Standorten saarlandweit verfügbar“

Die saarländische Ärzteschaft und Frauenministerin Monika Bachmann werben anlässlich des heutigen „Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen“ für die Inanspruchnahme vertraulicher Spurensicherung nach sexueller Gewalt.

Seit dem Start im November 2014 wurden in landesweit 16 Untersuchungsstellen in Kliniken und gynäkologischen Gemeinschaftspraxen 65 vertrauliche Spurensicherungen durchgeführt - mit steigender Tendenz in den vergangenen Jahren.

Beachtung der AHA+L+A-Regel ist derzeit erste Bürgerpflicht

Alltagsmaske tragen, Hygienemaßnahmen beachten, Abstand halten, regelmäßiges Lüften und die Corona-Warn-App benutzen: „Diese bundesweit eingeführten Maßnahmen soll jeder von uns derzeit beherzigen und befolgen. Das ist zurzeit unsere erste Bürgerpflicht“, fordern die Präsidenten der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz Dr. Günther Matheis und der Ärztekammer des Saarlands San.-Rat Dr. Josef Mischo aus gegebenem Anlass.

(PM): Netzwerk Patientensicherheit für das Saarland gegründet

Saarbrücken. Auf Initiative des Vorstandes der IKK Südwest wurde am heutigen Tag der Patientensicherheit das "Netzwerk Patientensicherheit für das Saarland" gegründet. Das Netzwerk setzt sich aus insgesamt elf Mitstreitern zusammen, von Seiten der Ärzte-und Zahnärzteschaft engagieren sich die Ärzekammer (Abt. Ärzte und Abt. Zahnärzte), die KV und die KZV.  
Die Partner wollen sich gemeinsam im Rahmen der Netzwerk-Arbeit nachhaltig und öffentlichkeitswirksam für eine Stärkung der Patientensicherheit im Saarland engagieren. 

(PM): Gemeinsamer Appell: Jetzt die Grippeschutzimpfung nutzen

Mit dem Herbst beginnt die alljährliche Influenza- und Erkältungs-Saison. Die Herausforderung in diesem Jahr: Grippe bzw. Erkältung und eine SARS-CoV-2-Infektion ähneln sich in ihren Symptomen. Deshalb raten die saarländischen Ärzte dieses Jahr dringend, sich unbedingt gegen Grippe impfen zu lassen. Die Grippeimpfung biete so zumindest einen indirekten Schutz, denn gegen SARS-CoV-2 gibt es zurzeit noch keinen Impfstoff. Gesundheitsministerium und Ärzteschaft rufen daher nochmals gemeinsam zur Grippeschutzimpfung auf.