« 2023 »

SÄB: Neue Ausgabe Februar

Seit dem 1. Januar 2023 gilt ein neues, grundlegend reformiertes Betreuungsrecht, das stärker als bisher die Selbstbestimmung betreuter Menschen und ihre Wünsche in den Mittelpunkt des Betreuerhandelns stellt. Der neue § 1821 BGB stellt klar, dass rechtliche Betreuung in erster Linie eine Unterstützung der betreuten Person bei der eigenständigen Regelung ihrer Angelegenheiten gewährleisten soll und der Betreuer oder die Betreuerin das Mittel der Stellvertretung nur einsetzen darf, soweit es erforderlich ist.

Stellenauschreibung

Die Ärztekammer des Saarlandes sucht unbefristet in Vollzeit (39,5h) eine/n „Anwendungs‐ oder Datenbankentwickler/in (m/w/d)“.

MFA-Umfrage

Die Ärztekammer des Saarlandes führt eine Befragung unter den Auszubildenden zur / zum Medizinischen Fachangestellten (MFA) durch.
Ziel dieser Befragung ist es, die Stärken und Schwächen der MFA-Ausbildung auszuloten.

Besseres Management von Risiken und Fehlern in der Patientenversorgung

Unerwünschte und gesundheitsschädigende Ereignisse können sowohl bei der Behandlung im Krankenhaus als auch in den Arztpraxen vorkommen – in vielen Fällen sind sie durch ein funktionierendes Risiko- und Fehlermanagement allerdings vermeidbar.
Das Netzwerk Patientensicherheit für das Saarland hat hierzu jetzt eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe eingerichtet, die im neuen Jahr konkrete Ziele und Maßnahmen ausarbeiten wird, um die Versorgung der Patientinnen und Patienten noch sicherer zu machen.

SÄB: Neue Ausgabe Januar

Im vergangenen Jahr wurde im Haus der Ärzte eine Gedenkstele für die jüdischen Ärzte, die im Saarland in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt wurden, eingeweiht. Ihr Schicksal wird zudem in einer Ausstellung dokumentiert. Als Ehrengäste der Veranstaltung Ende November konnte Kammerpräsident San.-Rat Dr. Josef Mischo Ricarda Kunger, Vorstandsvorsitzende der Synagogengemeinde Saar, Dr. Elena Kreutzer, Referatsleiterin im Gesundheitsministerium, und als Festredner den Beauftragten für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, Prof. Roland Rixecker, begrüßen.

VV wählt Markus Hardt zum Vorstandsvorsitzenden des Versorgungswerks

Die Dezembersitzung der Vertreterversammlung der Ärztekammer des Saarlandes fand wieder an gewohnter Stelle im Haus der Ärzte statt. Turnusgemäß standen unter anderem Finanzangelegenheiten auf der Tagesordnung: Die Haushaltspläne für 2023 der Abteilungen Ärzte, Zahnärzte und Versorgungswerk wurden einhellig verabschiedet. Ebenso wurde bestimmt, die Beitragstabelle der Abteilungen Zahnärzte und Ärzte unverändert für das neue Jahr zu  übernehmen. Gleichwohl wurde die Beitragsordnung der Abt. Ärzte dem geänderten Heilberufekammergesetz angepasst.
Aber auch wichtige Wahlen standen auf der Agenda der Sitzung.